default_mobilelogo
isogai verschiebung

Unter struktureller Osteopathie versteht man alle Techniken, die sich mit der Mobilisation und der Korrektur von Blockaden in Gelenken, Muskeln, Sehnen, Ligamenten und Faszien beschäftigen. Der Osteopath arbeitet am Bewegungsapparat. Eine besondere Stellung in der osteopathischen Behandlung nimmt das Fasziensystem ein:

Das Fasziensystem (Bindegewebe) stellt eine lückenlose Verbindung zwischen den Körperteilen und den Organen her. Es kommt an keiner Stelle im Körper zu einer Unterbrechung der Gewebe. Alles steht mit allem in Verbindung und trägt so zum perfekten Funktionieren bei.

Durch diese Kontinuität der Faszien können sich Spannungen und oft auch daraus resultierende Schmerzsymptomatiken in andere Regionen des Körpers fortsetzen.
Die Behandlung der Faszien kann einerseits durch sehr sanfte Methoden, andererseits aber auch durch sehr direkte, kräftige Techniken erfolgen.